Warum gute Fotos für deine Website superwichtig sind

Übersicht

Romana Handler

Café-Date mit der wunderbaren Andrea Zehetner, Fotografin meines Vertrauens. Wir haben Pläne geschmiedet über eine Idee die mir schon lange im Kopf herumgeistert – ein Branding-Fotoshooting für 4-6 Leute in Wien anzubieten. Alle Webseiten-Projekte die ich geschaukelt habe, hatten eines gemeinsam: Das Ergebnis steht und fällt mit guten Fotos! Nicht mit irgendwelchen, sondern mit authentischen, qualitativ hochwertigen und speziell für den Web-Bereich aufgenommenen Fotos (Stichwort Format, Ausschnitt, …). Ein unkompliziertes, lässiges, authentisches Shooting mit allem drum und dran, das die Teilnehmerinnen so richtig zum Leuchten bringt. Was meint ihr, gute Idee?

Liebe Silke, gute Fragen, vielen Dank! Die Idee ist 1 Tag Workshop mit „rundum-Wohlfühlpaket“, wie du’s so schön geschrieben hast mit Vorbereitung (welche Fotos brauche ich überhaupt, welche Accessoires bringe ich mit, was ziehe ich an, welche Posen, welche Settings, …} Styling, Shooting, Catering und cooler Atmosphäre!

Ein 2-Tages-Workshop wäre interessant, um z.B. auch an verschiedenen Locations z.B. Outdoor zu shooten. Möglichkeiten gibt’s viele …! 🙂

Wenn ich einen solchen Workshop buchen würde, dann wäre es toll, wenn ich z.B. Fotos von mir (Portrait) hätte, aber auch z.B. an einem Schreibtisch (in meinem Fall als Virtuelle Assistentin) bzw. mit Headset (weil ich Podcast-Service anbiete) o.ä. Dann hätte ich quasi alles aus einem Guss – was logisch perfekt fürs Branding wäre.

Ich z.B. habe bisher „nur“ Bilder für meine Webseite professionell machen lassen, aber ohne MakeUp & Co. Und jetzt muss/will ich halt noch mal Fotos in einem Setting, z.B. am Schreibtisch, machen. Die werden dann aber immer anderes – logisch, es liegt ja ein Zeitraum dazwischen.

Vielen lieben Dank für die Ausführung, sehr interessant! Das ist der Punkt, der mir noch etwas Kopfzerbrechen bereitet – 1 Basissetting mit Hilfe diverser Accessoires so auszustatten, das möglichst viele Optionen/Anforderungen abgedeckt sind. Aber es formt sich schön langsam! 

tolle Leute in der Gruppe. Aber wenn ihr es für eine Gruppe von Leuten anbietet, dann sind ja automatisch “Gleichgesinnte” dabei. Ansonsten fänd ich es ganz praktisch wenn jemand dabei ist der/die “Hand anlegen kann” bei bisschen make up und Frisur. lockere Atmosphäre

Lockere Atmosphäre ist das Stichwort, damit die Ausstrahlung auf den Fotos passt. Und ja, auf jeden Fall jemand der ein Auge auf abstehende Kleidung, Strähnen usw. hat. Ich bin ein bisschen zwiegespalten ob im Studio oder in einer „echten“ Location wie z.B. AirBNB-Wohnung zwecks natürlicher Hintergründe.