Die 3 elementaren Dinge für dein Setup: Hosting, Domain und Mail-Adresse

Übersicht

[shariff]

Wenn du bei uns ein Design gekauft hast, dann fehlt dir nur noch eine Sache zu deinem Glück: Ein Vertrag bei einem Hoster.

Was ist ein Hoster?

Ein Hoster ist ein Unternehmen, das dir überhaupt erst die Möglichkeit eröffnet, mit einer Website ins Internet zu gehen.

Die bekanntesten Hoster (auch Hosting-Provider genannt) sind wohl IONOS* und STRATO, da sie schon seit Jahren viel TV-Werbung schalten. Es gibt aber noch unzählige andere – und eben so viele Vergleiche und Ratschläge, welcher denn nun der beste ist.

Die Auflösung: Es ist immer eine persönliche Präferenz und hängt von deinem Projekt ab. Wir betreuen viel Kunden bei IONOS*, die sehr zufrieden mit dem Angebot sind.

Was ist eine Domain?

Wie du weißt, musst du für jede Website, die du aufrufen möchtest, eine Internetadresse in deinen Browser eintippen, damit sich die Seite öffnen kann. Das sieht im Prinzip so aus:

www.internetadresse.de oder auf einfach nur internetadresse.de (Bild)

Diese Adresse, auch Domain oder URL genannt, kannst du gegen eine monatliche Zahlung bei einem Hoster registrieren lassen. Je nachdem, für welche Endung du dich entscheidest, wird die Domain bei einem anderen Unternehmen registriert.

Welche Endungen gibt es und was macht für dich Sinn?

Es gibt die alten Endungen, man spricht hier auch von TLD (top level domains), wie z.B. .com, .org, .net. Diese sind gefühlt schon ewig vorhanden, eigentlich fast seit Anbeginn des Internetzeitalters.

Separat gibt es auch schon lange die Länderdomains wie .de, .co.uk, .at, .ch – um mal nur die bekanntesten zu nennen. Seltenere TLD wie .tv, .cc gibt es auch schon länger.

Neu seit einigen Jahren sind Endungen, die eher einen „sprechenden“ Charakter haben wie zum Beispiel .hamburg, .mobil, .online, .shop und viele mehr. Hier findest du eine ganze Liste der neuen TLD.

Nicht jede von diesen neuen TLD kannst du bei jedem Hoster reservieren. Und sie sind meist wesentlich teurer als die alten Domains.

Preisvergleich: eine .de-Domain kostet meistens weniger als einen Euro pro Monat. Während eine der neuen Domains eher drei bis vier Euro pro Monat kostet.

Welche Domain-Endung macht für dich Sinn?

Darüber kann man lange philosophieren. Ich mach’s an dieser Stelle aber mal kurz: Ich empfehle dir grundsätzlich, die für eine .de-Domain zu entscheiden.

Unser Tipp: Professionelles Hosting bei IONOS*

*Es handelt sich um einen sogenannten Affiliate Link. Wenn du darüber dein Hosting-Paket bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Ich empfehle den Hoster aber nicht deswegen, sondern weil alle meine Kunden gute Erfahrungen gemacht haben.
Hosting bei IONOS – Domain, Mail-Adresse und Webspace